Amerika nach der Ära Bush

George Bush Jr. verunsicherte mit der von ihm befohlenen Invasion des Iraks und Afghanistan den mittleren und nahen Osten, die Beziehung zwischen Israel und seinen Nachbarstaaten, die Beziehung Amerikas mit Europa und die amerikanische Gesellschaft. Die Irakkriege waren mit ein Auslöser für die weltweite Wirtschaftskrise, die kurz nach den Irakkriegen einsetzte aber schon währenddessen spürbar war. In Filmen und Serien wie Homeland, Three Kings oder Jarhead, werden die Folgen, Hintergründe und Auswirkungen der beiden Irakkriege aufgezeigt. Die Ära Bush hinterlässt eine verunsicherte Gesellschaft nach der Aufbruchsstimmung der 90er Jahre. Sie hat die Ideale und Werte des Westens nachhaltig beschmutzt und Amerikas Ansehen im Rest der Welt zerstört. So warnt George Bush Sn. heute immer wieder vor einem potentiellen Isolationismus der USA und betont ununterbrochen die Bedeutung einer Zusammenarbeit zwischen den Vereinigten Staaten und China. Eine Ironie der Geschichte.